Im Frühjahr 1999

...lernten sich Claudia Giese und Thomas Krizsan im Rahmen des Bremer Stadtmusikanten Festivals kennen - es war Liebe auf den ersten Blick. Sie trafen sich auf einer großen Bühne auf dem Bremer Marktplatz. Sie sang; er spielte Akkordeon; gemeinsam gaben sie ein umjubeltes Konzert. Claudia Giese und Thomas Krizsan leben und arbeiten seit dieser besonderen Begegnung zusammen und haben drei Töchter.

Claudia Giese begann mit 11 Jahren Querflöte zu lernen und absolvierte ein Gesangsstudium an der Universität Bremen. In den Jahren 1989 bis 1997 tourte sie mit dem Circo Ploppp als Musikerin und Clownin in Italien und Deutschland. Sie erhielt Perkussionsunterricht in Bolivien und spielte gemeinsam mit Thomas Krizsan lateinamerikanische Folklore in der Gruppe Siembra und brasilianische Tanzmusik mit Forróliê. Weitere Stationen ihrer musikalischen Laufbahn sind das Jazzduo "Voice ´n´eighty-eight", die Limba Steelband und das Bremer Ensemble.

Thomas Krizsans musikalische Laufbahn begann im Alter von 9 Jahren am Klavier. Er erhielt seine Ausbildung im Bereich Klassik, Jazz und Pop, lernte Folklore in Sucre / Bolivien und gründete mit Choche Ballesteros die Gruppe Siembra. Thomas Krizsan war als Akkordeonist an der Landesbühne Niedersachsen-Nord in Wilhelmshaven verpflichtet und ist Teil des Ensembles der Bremer Musical Company.

Die unterschiedlichen musikalischen Erfahrungen von Claudia Giese und Thomas Krizsan inspirieren die Arbeit des Duo Pigalle und geben ihr die besondere Note. Das Duo ist für beide eine Herzensangelegenheit.